Auszug aus der Kriminalgeschichte des Christentums:

 

325

Auf dem Konzil von Nicäa werden die Arianer verdammt  und des Landes verwiesen.

 

381

Kaiser Theodosius verpflichtet alle Bürger Roms dazu, Christen zu werden, erlässt Gesetze gegen Häretiker.

 

388

Christen zerstören zum ersten Mal eine Synagoge.

 

750

Konstantinische Schenkung (eine Fälschung)

 

1095

Papst Urban ruft zum ersten Kreuzzug auf.

 

1231

Papst Gregor IX. begründet offiziell die Inquisition.

http://www.deschner.info/index.htm?/de/werk/46/leseprobe.htm

 

1391

In Sevilla werden 4.000 Juden getötet, 25.000 als Sklaven verkauft.

 

1450 bis 1750

Hochzeit der Hexenprozesse.

 

1500

Beginn der Zerstörung der Hochkulturen Mittelamerikas; durch Mord, Hunger und eingeschleppte Krankheiten verloren bis 1600 etwa 50

Millionen Indios ihr Leben.

 

1562

Beginn der Hugenottenkriege.

 

1599

Einrichtung des Index librorum prohibitorum. „Mein Kampf“ von Adolf Hitler stand nicht auf dieser Liste.

www.de.wikipedia.org/wiki/Index_Librorum_Prohibitorum

 

1618

Beginn des 30-jährigen Kriegs.

 

1648

Ermordung von 200.000 polnischen Juden.

 

1819

Von Würzburg ausgehend Judenpogrome.

 

1933

Beginn der Judenverfolgung durch die Nazis; bis 1945 protestiert kein einziger deutscher Bischof öffentlich; auch nicht gegen die Verfolgung 

von Zeugen Jehovas, Sinti, Roma, Liberalen, Demokraten und Kommunisten.

Siehe auch: http://www.reimbibel.de/Kirche-im-Dritten-Reich.htm

 

1941 bis 1943

Unter Ante Pavelic stark religiös motivierte und vom Vatikan tolerierte Gräueltaten. Mindestens 600.000 Menschen werden von katholischen Kroaten, darunter Priestern, ermordet; 299 Kirchen werden zerstört.

 

ca. 1945 bis ca. 1975

„Heimerziehung“ mit Zwangsarbeit, schwarzer Pädagogik und sexuellen Übergriffen. Zigtausende von Opfern in Deutschland, Irland und Kanada. Indianischen Kanadiern wurden ihre Kinder weggenommen.

www.reimbibel.de/L3.htm

 

1981-2005

Als Präfekt der Glaubenskongregation ist Kardinal Ratzinger an der weltweiten Vertuschung von sexuellen Übergriffen katholischer Priester beteiligt.

Ihm liegt das Ansehen seiner Kirche und das Wohlergehen der Täter mehr am Herzen, als das Wohl der schon geschädigten sowie der weiterhin gefährdeten Kinder und Jugendlichen. (Als Papst weist Herr Dr. Ratzinger noch im Mai/Juni 2010 (!) erneut alle katholischen Bischöfe an, Sexualverbrechen durch Kleriker als „päpstliches Amtsgeheimnis“ zu behandeln.)

www.reimbibel.de/ratz.htm

 

2013

http://manglaubtesnicht.wordpress.com/about/

 

 

„Es ist die ganze Kirchengeschichte Mischmasch von Irrtum und Gewalt.“

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Zahme Elegien

 

„Ich sage mit vollster Überlegung, dass die in ihren Kirchen organisierte christliche Religion der Hauptfeind des moralischen Fortschritts in der Welt war und ist.“

Bertrand Russell, brit. Philosoph (1872-1970)

www.reimbibel.de/T2.htm

 

„Nach intensiver Beschäftigung mit der Geschichte des Christentums kenne ich in Antike, Mittelalter und Neuzeit, einschließlich und besonders des 20. Jahrhunderts, keine Organisation der Welt, die zugleich so lange, so fortgesetzt und so scheußlich mit Verbrechen belastet ist wie die christliche Kirche, ganz besonders die römisch-katholische Kirche.“

Karlheinz Deschner: Oben ohne. Für einen götterlosen Himmel und eine priesterfreie Welt. rororo, 1990, 384 S., S. 307

http://goo.gl/Th2nR

 

Karlheinz Deschner: Abermals krähte der Hahn. Eine kritische Kirchengeschichte. Btb, 800 S., 15 €

http://goo.gl/T2CNG